Ungarisches Gulasch von Susanne

Zutaten:

  • 100 g Soja-Schnetzel grob oder Soja Medallions
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Paprika edelsüß | ½ TL Paprika rosenscharf
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Champignons
  • je 1 grüne und rote Paprikaschote          
  • 3 EL Sonnenblumenöl  
  • 4 EL Tomatenmark
  • 3 EL Mehl
  • 50 ml Rotwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Tomaten (400 g)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 1 TL getrockneter Majoran

Zubereitung:

Die Soja-Schnetzel in der Gemüsebrühe aufkochen, dann zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. In ein Sieb abgießen und mit den Händen die Feuchtigkeit ausdrücken. In einer Schüssel mit Sojasauce, Paprikapulver, Salz und Pfeffer herzhaft würzen. Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen, die Champignons putzen. Alles mit den Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. In der Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Die Soja-Schnetzel mit der Paprika und den Champignons dazugeben und mitbraten, bis alles knusprig braun wird. Anschließend die Kartoffeln hinzufügen. Das Tomatenmark einrühren und kurz anrösten. Den Pfanneninhalt mit Mehl bestäuben und kurz aufkochen lassen. Mit dem Rotwein ablöschen, mit Gemüsebrühe und Tomaten auffüllen. Restliche Zutaten dazu fügen und 30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Ein Gedanke zu “Ungarisches Gulasch von Susanne

  1. Hallo Susanne,
    ein super schmackhaftes Rezept, mit dem ich auch schon die eine oder den anderen Fleischesser*in überzeugen konnte.
    Das Rezept eignet sich auch hervorragend für größere Mengen (Familienfeiern oder kleine Vereinsfeste). Für einen elektrischen Einkochtopf (27 Liter) einfach alles mal acht.
    Beste Grüße
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Kommentare können nur bei Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen abgegeben werden.